Gesundheitssport

Gesundheitssport

Seit 1989 gibt es Wirbelsäulengymnastik im MTV Herzberg. 1993 erhielt der MTV Herzberg den Gesundheitspreis von der AOK Osterode für vorbildliche Arbeit im Bereich „Rückenschule“.
In den folgenden Jahren kamen in der Gesundheitssport-Abteilung weitere spezielle Angebote hinzu.
Für ausgewählte, von der Bundesärztekammer empfohlene Bewegungsangebote verfügt der MTV Herzberg in den Bereichen Prävention und Rehabilitation über die Qualitätssiegel „Pluspunkt Gesundheit.DTB“ und „Sport pro Gesundheit.DOSB“.

Der MTV bietet mittlerweile eine Vielzahl von gesundheitsfördernden Maßnahmen an, die mit der entsprechenden Verordnung des behandelnden Artzes über die Krankenkassen finanziert werden. Die Übungsleitenden der nachstehenden Angebote besitzen entsprechende Lizenzen und spezielle Weiterbildungen, welche regelmäßig erneuert werden müssen. Die Angebote werden von den vom MTV Herzberg bestimmten Fachärzten betreut.
Die Teilnehmer üben in Gruppen. Hier finden sie Gleichgesinnte und haben die Möglichkeit unter fachlicher Anleitung die entsprechenden Übungen auszuführen. Die Übungsanleitenden vermitteln den Teilnehmern Handlungskompetenz, wie sie ihre körperliche Gesundheit fördern können. Zudem hat eine Gruppenatmoshpäre immer eine positive Wirkung. Die Teilnahme an den gesundheitsfördernden Angeboten braucht keine sportlichen Vorkenntnisse. Nach Ablauf der Verordnung bleibt der Teilnehmer vielleicht sogar als Mitglied bei der Gruppe und hat damit den Schritt in ein bewegteres und gesünderes Leben getan.

Allgemeines zum Gesundheitssport

Rehabilitationssport, kurz Rehasport, wird normalerweise nach einer klinischen Behandlung empfohlen. In der Regel wird er bei behinderten sowie von Behinderung bedrohten Menschen eingesetzt. Ziel ist es, die infolge einer körperlichen oder seelischen Krankheit entwickelten Symptome, Folgeschäden und Nebenwirkungen therapeutisch zu behandeln. Um einen Anspruch auf Rehabilitationssport zu haben, müssen bestimmte Voraussetzungen gegeben sein. So muss entweder eine körperliche oder seelische Erkrankung vorliegen, welche dauerhafte Einschränkungen nach sich ziehen kann, eine chronische Krankheit oder belastende Umwelteinflüsse, die zu dauerhaften Erkrankungen beisteuern.

Ziele von Rehasport sind:

  • Wiederherstellung der seelischen oder körperlichen Gesundheit
  • Stärkung von Ausdauer und Kraft
  • Verbesserung der Koordination und Flexibilität
  • Stärkung des Selbstbewusstseins, so etwa bei Menschen mit Behinderungen oder Depressionen, Austausch in der Ggruppe

Im Unterschied zum Rehasport, bei dem Sport und Bewegung im Fokus stehen, richtet sich das Funktionstraining gezielt auf bestimmte Körperregionen. Dabei enthält es Übungen in Form von Krankengymnastik und Ergotherapie zur Behandlung der betroffenen Muskeln und Gelenke. Empfohlen wird das Funktionstraining in der Regel bei Problemen der Stütz- und Bewegungsorgane, so etwa bei krankheitsbedingten Einschränkungen und entzündlichen Veränderungen, wie es bei Rheuma und Osteoporose der Fall ist. Zu typischem Funktionstraining zählen unter anderem Wassergymnastik sowie Trockengymnastik.

Ziele des Funktionstrainings sind:

  • Bewegungseinschränkungen der betroffenen Organsysteme und Körperpartien zu lindern und Verschlechterungen hinauszuzögern
  • Verbesserung des Bewegungsapparates
  • Steigerung der Mobilität zur Krankheitsbewältigung

Herzsport

Herzsport gehört zur Nachsorge einer Herz-OP und wird auf ärztliche Verordnung durchgeführt. Auch Herzschwäche, z.B. als Folge einer Herzmuskelerkrankung, gehört zur Risikogruppe.

SportangebotTrainingszeitenTrainingsortÜbungsleiter
Herzsport Mittwoch 18:30 – 20:00 Große OBS Sporthalle Petra Börker, Berit Liebeau

Funktionstraining trocken und nass, Funktionsgymnastik

Funktionstraining ist ein anatomisch orientiertes Training, bei dem Gelenke, Sehnen und Bänder nicht übermäßig belastet und gedehnt werden. Es wird im MTV auf ärztliche Verordnung durchgeführt, es kann aber auch ohne Verordnung daran teilgenommen werden.
Funktionsgymnastik ist eine anatomisch orientierte Gymnastik. Sie beansprucht die Muskelschlingen und wirkt als ganzheitliches Training. Der kleine Unterschied zum Funktionstraining trocken: Im FG trocken wird auf die Diagnose in der Verordnung eingegangen und entsprechende Übungen angeboten.

SportangebotTrainingszeitenTrainingsortÜbungsleiter
Orthopädische Wirbelsäulengymnastik – VODienstag 17:15 – 18:15Bewegungscenter Hauptstr. 14 Berit Liebeau
Funktionstraining trocken – VOMontag 9:30 – 10:30Bewegungscenter Hauptstr. 14 Berit Liebeau
Funktionstraining trocken – VOMontag 15:30 – 16:30OBS GymnastikraumBerit Liebeau
Funktionstraining trocken – VOMittwoch 8:15 – 9:15Bewegungscenter Hauptstr. 14 Petra Börker
Funktionsgymnastik Mittwoch 9:30 – 10:30 Bewegungscenter Hauptstr. 14 Petra Börker

Wirbelsäulengymnastik

Wirbelsäulengymnastik in Prävention ist für jeden geeignet, der lange gesund und beweglich bleiben möchte.
Sport bei Wirbelsäulenerkrankungen gehört in die Rehabilitation und wird auf ärztliche Verordnung durchgeführt, es kann aber auch ohne Verordnung daran teilgenommen werden.

SportangebotTrainingszeitenTrainingsortÜbungsleiter
Wirbelsäulengymnastik für Männer Montag 19:00 – 20:00Große OBS SporthallePetra Börker
Sport bei WirbelsäulenerkrankungenDienstag 18:30 – 19:30Kleine OBS SporthallePetra Börker
Wirbelsäulengymnastik, Prävention und Reha – VODonnerstag 11:00 – 12:00Bewegungscenter Hauptstr. 14 Berit Liebeau
Wirbelsäulengymnastik Freitag 9:30 – 10:30Mahnte Sporthalle Berit Liebeau

Sport nach Krebserkrankungen

Sport nach Krebserkrankungen bietet in der Nachsorge adäquate vielseitige Bewegung. Es wird auf ärztliche Verordnung durchgeführt, es kann aber auch ohne Verordnung daran teilgenommen werden.

SportangebotTrainingszeitenTrainingsortÜbungsleiter
Sport nach Krebserkrankungen – VOMontag 18:00 – 19:00Kleine OBS Sporthalle Berit Liebeau

Lungenfunktionstraining (COPD), auch nach COVID-19 Erkrankung

Die Übungsstunde bietet spezielle Bewegungen und Atemübungen an, die die Lungenfunktion zwar nicht verbessern, aber zu einer besseren Leistungsfähigkeit der Muskulatur des Bewegungsapparates und des Herz-Kreislauf-Systems beitragen. (COPD = chronic obstructive pulmonary disease)

SportangebotTrainingszeitenTrainingsortÜbungsleiter
Lungenfunktionstraining (COPD), auch nach COVID-19 Erkrankung – VOFreitag 10:30 – 11:30Mahnte Sporthalle Berit Liebeau
Lungenfunktionstraining (COPD), auch nach COVID-19 Erkrankung – VOFreitag 11:30 – 12:30Mahnte Sporthalle Berit Liebeau

Sport bei Arthrose und Gelenkersatz, Knie- und Hüftschule

Die Übungsstunde beinhaltet die Kräftigung und Mobilisation der gelenkersatzumschliessenden Muskulatur. Die Funktionen der Muskelschlingen des Körpers werden durch Koordinationsübungen und Wahrnehmung geschult. Zum Training werden neben dem Hocker auch Kleingeräte verwendet.

SportangebotTrainingszeitenTrainingsortÜbungsleiter
Sport bei Arthrose und Gelenkersatz, Knie- und Hüftschule – VODienstag 8:30 – 9:30Bewegungscenter Hauptstr. 14 Petra Börker
Sport bei Arthrose und Gelenkersatz, Knie- und Hüftschule Dienstag 9:30 – 10:30 Bewegungscenter Hauptstr. 14 Petra Börker

Körper in Balance

in dieser Stunde geht es um Deine Atmung, Wahrnehmung, Kräftigung, Dehnung, Koordination, Entspannung und Wohlbefinden.

SportangebotTrainingszeitenTrainingsortÜbungsleiter
Körper in BalanceDienstag 18:30 – 19.30Bewegungscenter Hauptstr. 14 Berit Liebeau

Seniorengymnastik

„Ich hätte nie gedacht, dass Übungen auf den Stuhl/Hocker so anstrengend sein können“
Körperliche Behinderungen spielen hier keine Rolle. Übungen für Hochaltrige sowie viele knifflige Koordinationsübungen für Geist und Körper stehen im Vordergrund. Unterhaltung und Geselligkeit stehen im Vordergrund.

SportangebotTrainingszeitenTrainingsortÜbungsleiter
Seniorengymnastik mit HockerMittwoch 10:45 – 11:45Bewegungscenter Hauptstr. 14 Petra Börker

Unsere Übungsleiter:


Berit Liebeau
Tel: 0151 72815019
e-Mail: berit.liebeau73@web.de



Petra Börker
Tel: 05521 3002
e-Mail:

  • 5. Juni, Tag des Laufens

    5. Juni, Tag des Laufens

    Der Tag des Laufens richtet sich insbesondere an Lauf-Anfänger und noch-nicht-Läufer. Weitere Informationen zu unserer Veranstaltung findet ihr hier.