Leichtathletik, Laufen und Walking

Leichtathletik, Laufen und Walking


Leichtathletik

Leichtathletik kommt dem natürlichen Bewegungsdrang von Kindern am nächsten. Es wird viel Gelaufen, Gesprungen und mit Bällen geworfen. Im Sommer findet das Training im Domeyer-Stadion oder Mahnte-Schulgelände, im Winter in der Mahnte-Halle statt. Spielerisch wird sich dabei auf Wettkämpfe vorbereitet. Wettkämpfe sind die Hallenmeisterschaften in der Lindenberghalle in Osterode, Bahneröffnung im Jahnstadion in Osterode, Einzel- und Mehrkampfmeisterschaften im Jahnstadion in Osterode. Weitere Wettkämpfe sind Kreismeisterschaften im Crosslauf und der Juesseelauf in Herzberg. Das Stadionsportfest im Domeyer-Stadion ist eine Pflichtveranstaltung für jeden aus der Leichtathletik.

SportangebotTrainingszeitenTrainingsortÜbungsleiter
Leichtathletik für Jungen und Mädchen ab 6 JahrenMontag 16:00 – 17:00Im Sommer im Domeyerstadion,
im Winter in der Mahnte-Sporthalle
Janina Kozicki

Laufen und Crosslauf

Laufen: Übungsleiterin Nicola Brämer-Lang möchte die Läuferinnen und Läufer dazu befähigen, bis zum Frühjahr eine Laufstrecke von 10 km zu bewältigen. Diese Strecke kann beim Marathonlauf in Hannover absolviert werden. Das Training wendet sich an absolute Anfänger, die behutsam an längere Strecken herangeführt werden. Bequeme und dem Wetter angepasste Kleidung sollte getragen werden. Nicola Brämer-Lang bittet um telefonische Anmeldung unter 0151 46318226. Sie gibt dort gern Auskünfte und Ratschläge.
Beim Crosslauf wird nicht nur im flachen Gelände gelaufen, sondern es geht auch bergauf oder bergab, auch da wo kein richtiger Weg ist, es müssen auch Hindernisse überwunden werden, z.B. über Baumstämme springen oder klettern, und wir machen auch Pausen in denen andere Muskeln trainiert werden, auch Balance wird geübt. Wir wechseln zwischen verschiedenen Laufstrecken in und um Herzberg.
Eine gewisse Grund-Fitness sollte bereits vorhanden sein. Wenn ihr in 30 Minuten drei Runden um den Juessee laufen könnt, dann seid ihr fit genug um beim Crosslauf-Training mitzumachen.
Das Training findet bei jedem Wetter statt, ausgenommen bei Glatteis oder Sturmwarnung, oder wenn es kälter als -5°C ist. Regen ist kein Hinderungsgrund.

SportangebotTrainingszeitenTrainingsortÜbungsleiter
LaufenDonnerstag 15:00 – 16:00Naturheilpraxis, Hauptstr. 25Nicola Brämer-Lang
CrosslaufDonnerstag 17:00 – 18:00An der kleinen Brücke wo der Eichelbach in den Juessee fliesstMichael Koch

Stick Walking, Nordic Walking, Walking

Stick Walking ist für den älter werdenden Menschen, für Leute mit Bewegungseinschränkungen und für diejenigen die Geselligkeit suchen. „Stick“ bedeutet „Stock“ und „Walking“ bedeutet „Gehen“. Beim Stick Walking gibt es keine Tempodynamik.
Nordic Walking ist eine Ausdauersportart, bei der das schnelle Gehen durch den Einsatz von zwei Stöcken im Rhythmus der Schritte unterstützt wird.
Walking (englisch für gehen) ist die gebräuchliche Bezeichnung für die Breitensport-Variante der wettkampforientierten Sportart Gehen. Bei der Freizeit-Sportart Walking wird eine höhere Geschwindigkeit angestrebt als beim natürlichen Gehen oder Wandern. Dazu wird ein aktiver Armschwung eingesetzt.

SportangebotTrainingszeitenTrainingsortÜbungsleiter
Stick Walking mit HandicapMontag 9:30 – 10:30Am Eichelbach,
nur bei gutem Wetter
Doris Krämer-Armbrecht
Nordic WalkingMontag 18:00 – 19:30An der Mahnte,
nur bei gutem Wetter
Renate Grobecker
WalkingDienstag 18:30 – 19:30Am GymnasiumZur Zeit kein Übungsleiter, es findet aber trotzdem statt.
Bitte in der Geschäftsstelle nachfragen.

Unsere Übungsleiter:


Nicola Brämer-Lang
Tel: 0151 46318226
e-Mail:


Doris Krämer-Armbrecht
Tel: 05521 6780
e-Mail: risje169@gmx.de


Michael Koch
Tel. 05521 854265
e-Mail: astroelectronic@t-online.de


Renate Grobecker
Tel: 05521 1033
e-Mail:


Janina Kozicki
Tel: 0163 9621898
e-Mail:

  • Crosslauf-Training

    Hier seht ihr ein Beispiel wo wir beim Crosslauf-Training lang laufen. 8 km in einer Stunde. Da waren auch ein paar kleine Pausen drin für Liegestütze, Dips, Abrollen auf einer Wiese, Dehnungsübungen und eine Hinderniswand. Wir würden uns freuen wenn noch mehr Leute mitmachen würden!